#30Thinxilove bei #30SkizzenImNovember: #3 Kerze & Kerzenhalter

Wenn der November in seine Nebeltage fällt, dann hat es die Morgenlaune besonders schwer aus den Federn zu kriechen. An Tagen, die sich dann schon von früh an in Grau(en) hüllen, braucht mein Ich eine besondere Erleuchtung – ohne Kerze geht da gar nix.

Seit letzten Sommer hab ich dazu noch einen ganz besonderen Kerzenhalter. Den hab ich beim Trödler (Altwarenhändler) in Aflenz gefunden und im freunschaftlichen Handelsgespräch zu einem wohlfeilen Preis erworben. Das gute Stück ist nicht nur retro, sondern richtig alt und kann auch als Requisite in einem Film aus dem vorvorigen Jahrhundert mitspielen. Oder in einer Darmol-Werbung, wie mein Mann gerne und sehr stimmungsvoll unromantisch anmerkt.
Wer sich nicht mehr erinnern kann: da wandert ein Männlein nächtens mit Zipfelmütze, Nachthemd und eben einem solchen Leuchter in der Hand vom Bett zum Locus … mit leicht leidender Miene und traurigem Blick.

Tja nun, ist ja in meinem Fall auch nicht so ganz unpassend 😉

Aber in erster Linie sorgt die Kerzenkonstruktion beim Frühstückstisch für sanft erhellende Stimmung und darum hat sie sich eine gezeichnete Liebeserklärung sehr verdient. Schließlich kämpfen Kerze und Halter tagtäglich gegen die Ignoranz meiner Augenlider an, die sich weigern Licht ins Dunkel meiner zu lassen. Und bis dato tun Don-Kerzotte und Sancho-Halter das mit Bravour und Erfolg – jeden Tag aufs Neue.

Nr3_Kerze und Kerzenhalter„Geliebtes Kerzen-Gespann, ihr Lichtblicke am Morgen, die ihr mit eurem hellen Schein den Nachtnebel mutig bekämpft: Danke für eure Unermüdlichkeit und die kleine Sonne, die ihr mir jeden Tag auf den Tisch liefert!“