Fünf Fragen am Fünften – Februar

Und schwuppsdiwupps: Schon sind wir im Februar gelandet und jaaa, diesmal bin ich pünktlich! Hier die wahnsinnig ausführlichen Antworten auf die fünf Fragen am fünften Februar (4F in einer Überschrift. Auch nicht schlecht :))

(Keine Ahnung worum es geht? Das ist eine monatliche Mitmachaktion via Luzia Pimpinella. Jeden Monat am 5. beantwortet man am 5 Fragen. Alle meine 5fa5-Beiträge gibt es hier)

1. Bist du morgens nach dem Aufwachen gleich richtig munter?

Nein. Ich bin froh, wenn ich geistig halbwegs anwesend bin. Ich bin kein Morgenmensch, steh aber dennoch meist sehr früh auf. Diese Diskrepanz wird mit Schweigen und ritualisierter Routine kompensiert. Und mit irischem Porridge. Und viel grünem Tee.

2. Würdest du gern in die Zukunft blicken können?

Nein, das nimmt den postivien Überraschungseffekt aus dem Dasein und hätte mich, wenn ich es als junge Erwachsene gekonnt hätte, fürs Leben verschreckt. Und als …ähm, etwas ältere 😉 fertig Gewachsene hab ich weise erkannt, dass man nicht immer alles im Vorhinein wissen muss.

3. Bist du gern allein?

Fallweise ja, das brauch ich einfach, um mein Hirn wieder denken zu hören. Aber wenn es dann in Einsamkeit und Menschenscheu umschlägt, reicht es.

4. Traust du dich, als Erste auf die Tanzfläche zu gehen?

Ja … nein … vielleicht – kommt drauf an.
Auf die Musik, auf meine Stimmung, wieviel und wer noch da rumsteht oder sitzt 🙂

5. Was war bisher die spontanste Aktion deines Lebens?

… pffff, da gabs einige, sehr gleichwertig spontane, verrückte, genial ungeplante.
Eine davon: Ein Jodelkurs in Aflenz – zwei Tage Wandern und Jodeln. Mit der wunderbaren Heidi Clementi. Sehr genial!

Lust mitzumachen? Dann hier vorbeischauen:
Alle Infos über die Aktion „Fünf Fragen am Fünften“ {#fünffragenamfünften #5fa5}

Michaela Schara

Hallo! Ich bin Michaela Schara, Bloggerin & Web-Nomadin, Natur & Kraftplatz Begeisterte, Mutter & Mensch. Ich schreibe über vieles, zeichne skurille Cartoons, fotografiere was mir spannend erscheint, lebe mit Morbus Crohn und versuche mein Leben mit Sinn und Freud´ zu füllen. Manchmal gelingt mir das sogar ;-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.