Artikel

#webseidank für das Spannleintuchvideo

Bei Annette Schwindt gab es eine Blogparade zum Thema „Was hat das Web Dir Gutes gebracht?„, kurz #webseidank. Die ist schon länger vorbei und ich habs verpasst hatte keine Idee war mit dem Leben und anderen Kleinigkeiten beschäftigt. Doch dieser Tage ist mir etwas eingefallen, wofür ich dem Internet, dieser verrückten, irren, wunderlandesken Wolke dankbar bin: Ich weiß dank seiner, wie man Spannleintücher zusammenlegt. Und zwar so, dass kein undefinierbarer Stoffklumpen daraus wird.

Nicht viel? Zu wenig glamourös? Zu bieder und überhaupt: Wer braucht das, weil eh wurscht?

Let me explain that for you:

Dieses Video ist für mich die bekömmliche Essenz dessen, was das Internet kann: Antworten auf Fragen liefern, die man sich noch nicht mal ansatzweise gestellt hat und einem damit das Gefühl zu geben, die eigene Welt ein Stückchen besser in Ordnung halten zu können.
Zum Beispiel mit einem ordentlich gefalteten Spannleintuch.
Yes.